Gurkenhobel

Mit dem passenden Gurkenhobel lässt sich ein leckerer Gurkensalat im Nu zubereiten. Er schneidet frische Gurken und anderes Gemüse schnell und sauber in gleichmäßige, schmackhafte Scheiben, die auch noch dekorativ aussehen. Man muss nicht viel Geld ausgeben, um eine gute Leistung und Qualität zu erhalten. Dies zeigt unser Gurkenhobel-Vergleich.

Nachfolgend finden Sie einige der aktuell am besten bewerteten Gurkenhobel im schnellen Überblick. Schauen Sie sich die unterschiedlichen Modelle doch einfach kurz im Detail an. Vielleicht ist der für Sie passende mit dabei?

Unsere Top 7 Gurkenhobel im Vergleich

B00IST2Z5S,B0002HOYAS,B000VZAYR8,B00008XF6X,B008TM5PWY,B003YKY6C6,B004OJKTFO: B008TM5PWY is not a valid value for ItemId. Please change this value and retry your request.


Gurkenhobel kaufen

Der Gurkenhobel stellt im weitesten Sinne die einfachste Variante eines Gemüsehobels dar. Er bietet meist nur eine Schneidstärke und eignet sich ausschließlich zum Verarbeiten von Gemüse zu Scheiben. Dafür ist er allgemein jedoch günstiger zu haben, als die Multifunktions-Küchenhobel mit unzähligen Schnittverfahren.

Wenn Sie einen solchen Hobel kaufen möchten, so stehen Ihnen viele verschiedene Modelle von einigen namhaften Herstellern zur Verfügung.

WMF, Weis, Rotho, Axentia und auch Küchenprofi fertigen oder vertreiben sehr hochwertige Gurkenhobel, die Ihnen eine lange Zeit erhalten bleiben.

Nicht nur auf den Preis schauen

Gurkenhobel haben die gleichen Qualitätsmerkmale, wie andere Küchenhobel auch. Die Bestandteile eines solchen Hobels sind jedoch einfacher gehalten:

  • Klinge
  • Gehäuse
  • Standfuß oder Auflagefläche

… reichen für den Gurkenhobel aus.

Besonders wichtig ist die Qualität der Schneidklinge. Sie wird heute meist aus sehr beständigem Edelstahl, oder einem härteren Schneidstahl gefertigt. Die Klinge muss lange halten, denn sie ist in den meisten Fällen nicht nachzuschärfen. Wird sie stumpf, so hat der Gurkenhobel ausgedient.

Weiterhin wichtig: Die Stabilität des Gehäuses. Der Gurkenhobel wird meist schräg abgesetzt und die Gurke über die Klinge geführt. Um schnell arbeiten zu können, darf sich das Gehäuse nicht durchbiegen. Sonst besteht Verletzungsgefahr, oder das Gurke hobeln gestaltet sich mühsam und zeitaufwändig. Am besten hat der Hobel einen gummierten Standfuß, oder etwas in der Art. Es gibt auch Modelle, die man hinstellen kann.

Was nahezu ausschließlich den eigenen Geschmack betrifft, ist die Schneiddicke. Gurkenhobel bieten meist nur eine einzige Schneidvariante. Je nach Geschmack sollen die Gurkenscheiben nicht zu dick und nicht zu dünn sein. Achten Sie also darauf, welche Scheibendicke Sie bevorzugen.

Wieviel Geld für einen Gurkenhobel ausgeben?

Dies hängt ganz von den eigenen Anforderungen ab. Einfache Modelle sind meist aus formstabilem Kunststoff gefertigt. Sie sind tendenziell günstiger, als ihre Verwandten mit Edelstahl-Gehäuse. Über die Qualität des Hobels sagt dies jedoch nicht viel aus. Solange sich beim Hobeln nichts biegt und die Klinge schön scharf und langlebig ist, ist die Ausführungsform völlig beliebig.

Wer ein Designer-Modell erstehen möchte, das in der Küche einen echten Blickfang darstellt, der muss tiefer in die Tasche greifen. Hier gibt es ein sehr großes Angebot. In unserer Tabelle finden Sie einige empfehlenswerte Modelle, die sowohl preislich, als auch leistungsmäßig eine gute Wahl darstellen.

Ihr Gurkenhobel kann mehr

Wer einen leckeren Salat zaubern möchte, benötigt nicht nur Gurkenscheiben. Er kann in einem Rutsch gleich weiteres Gemüse hinterher hobeln. Denn ein guter Gurkenhobel macht auch mit Zwiebeln, Radieschen und anderem Gemüse kurzen Prozess. Zumindest, solange man Gemüsescheiben haben möchte.

Kommentare

*